* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Rest in Peace, James.

Hm.. ich musste heute wieder sehr viel über den kleinen Jungen nachdenken, der 1993 ermordet wurde. Kennt ihr ihn? Sein Name war James Bulger und er war einen Monat von seinem dritten Geburtstag entfernt, als er getötet wurde..

 

Er war mit seiner Mutter einkaufen. Wie jedes kleine Kind, rannte er mal davon und wurde von seiner fürsorglichen Mutter immer wieder zurückgerufen und geholt.. doch als sie an der Fleischtheke stand und bezahlen wollte, rannte der Kleine wieder weg und dieses Mal würde seine Mutter ihn nicht finden, nein. Zwei ..wahrscheinlich von Grund auf böse Kinder lockten ihn zu sich und nahmen ihn mit. Sie entführten ihn, liefen mit dem armen Kleinkind einen Weg von 4 Kilometern zu Bahngleisen und erschlugen ihn mit Eisenstangen und Ziegelsteinen. Sie schütteten ihm blaue Farbe ins Gesicht und füllten seinen Mund mit Batterien. Sie legten seinen misshandelten Körper auf die Schienen, beschwerten ihn mit Schutt und ließen das bereits tote Kind dort liegen.

 

2 Tage später wurde James' Körper zweigeteilt von Kindern gefunden. Die Hoffnungen seiner Eltern, dass sie ihr süßes Kind wiedersehen könnten, wurden zerstört.

 

Heute wäre der Junge 20 Jahre alt. Zu wenige in Deutschland wissen von dem Fall, doch der Junge hat es verdient das man an ihn denkt und daran arbeitet die Welt zu einem besseren Ort zu machen!

 

Rest in Peace, James. Ich werde dich niemals vergessen.

 

 

 

11.6.10 19:22


Werbung


Wihuwihu..!!

Hallöchen. 

 

Nun, letzten Samstag war der langersehnte Japantag =D - und es hat sich gelohnt! Nach unserer lästigen fahrt in die NRW Hauptstadt Düsseldorf in einem komplett überladenen Zug mit zwei seltsamen, freizügigen Trullern, die nichts anderes zu tun hatten als rumzumeckern, sie hätten doch besser 1000€ für ein Taxi hinlegen sollen, begann das Abenteuer.

Zunächst besuchten wir eines der brillianten Läden mit jede Menge Japanzeug und Manga-/Animekram. Jede Menge Merchandising, doch leider viel zu überteuert! Ich hatte das Glück mir ein niedliches Mäppchen so wie ein Radiergummi und einen Bleistift zu kaufen... von POKEMON! =D

 

Dann wanderten wir hinüber zur Rheinpromenade, wo das eigentliche Fest stattfand. Kampfsportler, die auf zwei verschiedenen Bühnen etwas vorführten, Künstler, die auf einer gigantischen Bühne performten und jede Menge Stände über alles mögliche, dass irgendwie zur japanischen Tradition gehörte. Einfach Klasse.

 

Bei unserem Ausflug lernte ich dabei noch einige gute Freunde aus der virtuellen Welt kennen. Super nett und ich hatte sehr viel Spaß. Danke für den tollen Tag. 

Leider geht auch der schönste Tag irgendwann mal vorbei, doch ich kann nur sagen: Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder!

1.6.10 20:14


Wuhu! Ein Kommentar!

Wow, ich muss zugeben, ich bin verblüfft.

Ich dachte eigentlich gegen eine Wand zu sprechen, während ich von meinem langweiligen Leben erzähle um den Frust abzulassen und mich nicht dazu verpflichtet zu sehen, irgendwen abzuschlachten.

 

Danke schön.

Nun, nur noch 6 Tage bis zum Japantag im schönen, alten Düsseldorf.

Die Vorfreude ist groß und zwar schon so, dass ich mir Gedanken drüber machen muss, ob es nicht vielleicht doch eine riesige Enttäuschung werden könnte, wenn ich so unglaublich viele Erwartungen habe! Aber das ist egal, denn letztes Jahr war es auch schon so unfassbar genial, dass es dieses Mal bestimmt mindestens genauso gut wird!

Ich freu mich so. =D

23.5.10 13:17


Lala.. aller Anfang ist schwer?

Huh.. irgendwie fällt mir nicht ein wie ich einen spektakulären, revolutionären und unvergesslichen ersten Eintrag schreiben soll/kann, deswegen.. wird jetzt wohl eine langweilige Aufzählung von Dingen vom heutigen Tag..

 

Erstmal vom Vater aus'm Bett geschmissen worden :O!!! Eine Unverschämtheit! Er weiß ganz genau, dass ich mindestens gefühlte 16 Stunden Schlaf brauche!! Und wieso? Weil er Frühstück wollte. Ein 45-jährige Mann, der nicht in der Lage dazu ist sich Brot und Käse aus dem Kühlschrank zu holen. Man sollte meinen, dass das zu erwarten sein sollte.. NEIN, nicht hier! Dieser Schlafmangel hat schreckliche Auswirkungen auf meine Persönlichkeitsbildung!!! Wie verkorkst sie ist, werdet ihr wohl oder übel noch zu spüren bekommen, denke ich. Nun :>

 

Nach dem Frühstück noch immer im Halbschlaf schleppt man sich an so einem harmonischen Morgen, an dem die Kleinen Geschwister fangen spielen, nicht darauf achten, ob ihnen etwas im Weg steht und gegen alles und jeden (Achtung! Anspielung auf die grausamen Wunden auf meinem Bauch, die durch den Zusammenstoß mit dem Gesicht eines 8-jährigen Jungen entstanden sind!) rennen, nach oben und läuft seinem Bett entgegen um die 5 Stunden Schlaf, die einem durch die Inkompetenz des Vaters geraubt wurden, nachzuholen. GENAU da beschließt die kleine 11-jährige Schwester nach dem aufregenden Fangenspiel sich das Recht einzuräumen IMMER, aber wirklich IMMER jede Minute MINDESTENS einmal in mein Zimmer zu stürmen und mich mit lächerlich einfachen Fragen über das AUFKLEBEN von Blumen für ein Bioprojekt zu löchern. 

Ich stelle mich gerne bereit ihr zu helfen, so als ein Bio LK'ler (;DD), doch die Bedienung eines Pritt-Klebestifts sollte sogar schon einem Grundschüler bekannt sein, oder?

 

Ich schätze dieser Einblick in meinen entspannten Sonntagmorgens sollte vorerst genügen :O zumindest als erster Eintrag.

Neben den Schmerzen meines Bauchs, durch den Gesichtsabdruck meines Bruder geformt und der Müdigkeit, kommt noch die schlechte Laune und die Nervostität wegen dem morgigen ersten Schultag nach Ostern, auf O__O

SCHULEEEE!!!!111einseinself.

 

Bis Bald

11.4.10 15:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung